Teilnahmeunterstützung

Stipendien für die IDT 2025 werden einerseits vom Goethe-Institut sowie von einer Vielzahl weiterer Institutionen zu jeweils eigenen Bedingungen vergeben. Andererseits besteht die Möglichkeit, sich direkt bei der Deutschen Auslandsgesellschaft e. V. (DAG) um Stipendien zu bewerben. Diese Möglichkeit besteht, wenn die Teilnahme an der IDT 2025 in Lübeck aus eigenen bzw. anderen Mitteln (z. B. seitens der eigenen Arbeitsstelle) nicht geleistet werden kann. Über die DAG vermittelte Stipendien werden vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland sowie über weitere stipendiengebende Institutionen finanziert, u. a. in großem Umfang durch das Schweizerische Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation(SBFI).

Über die DAG vermittelte Stipendien beinhalten die Kosten für:

- die IDT-2025-Tagungsgebühr
(Für alle Stipendiat:innen gilt eine Tagungsgebühr in Höhe von 350 EUR, die für die Stipendiat:innen über das Stipendium übernommen wird.)

- die Unterkunft (Übernachtung im Einzelzimmer/Frühstück)
Alle Stipendiat:innen werden von der DAG vermittelt untergebracht – entweder in einem Privatquartier, in einem Hotel oder in einer hotel-ähnlichen Unterkunft. Zur Art der Unterkunft können Wünsche geäußert werden. Allerdings müssen sich alle Stipendiat:innen im Vorfeld dazu bereiterklären, alle benannten Unterkunftsarten zu akzeptieren. Alternativ besteht die Möglichkeit einer Auszahlung von insgesamt 200 EUR als Zuschuss zu den Kosten einer selbst organisierten Unterkunft. Der bezahlte Aufenthaltszeitraum in Lübeck kann für Teilnehmende von außerhalb Europas bis zu 11 Tage (10 Übernachtungen) dauern: Freitag, 25.07.2025 (frühester Anreisetag) bis Montag, 04.08.2025 (spätester Abreisetag). Der Regel-Aufenthaltszeitraum ist Samstag, 26.07.2025 oder Sonntag, 27.07.2025 (Anreisetag) bis Samstag, 02.08.2025 (Abreisetag).

- für die An- und Abreise zur IDT (abzüglich eines geringen Eigenanteils bei Teilnehmenden aus den meisten Ländern Europas sowie aus grundsätzlich finanzstarken Ländern in aller Welt)
Alle Stipendiat:innen sind verpflichtet, preislich möglichst günstig zu reisen, wenn dies zeitlich zumutbar ist. Voraussetzung für die Erstattung von Reisekosten sind Reisetage, die nahe am Tagungszeitraum liegen.

- ein Tagegeld in Höhe von insgesamt mindestens 150 EUR für den gesamten Tagungszeitraum

Bewerben Sie sich gern hier!
(Freischaltung des Links bis Ende Juni 2024)
Die Bewerbungsfrist endet in einer ersten Runde am Sonntag, dem 27.10.2024.

Wir bitten potenzielle Stipendiat:innen um Beachtung der folgenden Punkte:

- In der Bewerbung ist eine nachvollziehbare Begründung erforderlich, warum die IDT-Teilnahme nicht aus eigenen bzw. anderen Mitteln (z. B. seitens der eigenen Arbeitsstelle) finanziert werden kann.

- Wenn Sie ein Stipendium beantragt haben, melden Sie sich für die Tagung im Regelfall erst dann an, wenn Sie eine Zusage erhalten haben. (Anmeldung)

- Es wird erwartet, dass Stipendiat:innen sowohl auf einem Treffen während der IDT als auch bei einem Videokonferenz-Termin im September/Oktober 2025 bereit sind, sich untereinander zu ihren Erfahrungen auszutauschen.

- Für das Frühjahr 2025 ist ein Datenabgleich mit dem Ziel vorgesehen, dass niemand IDT-2025-Stipendien von mehreren Seiten gleichzeitig erhält.

- Für eine erste Runde ist vorgesehen, allen Bewerber:innen so früh wie möglich, dabei spätestens Ende Januar 2025, mitzuteilen, wer ein Stipendium erhalten hat. Weitere Stipendien-Vergabe-Runden können folgen.

 

- Als Stipendiumsgrundlage können Sie unter den folgenden drei Varianten wählen:

1.) Reichen Sie bis zum Sonntag, 27.09.2024, einen eigenen Beitrag für eines der IDT-Formate Sektionen oder Posterpräsentation oder ein Konzept für einen Workshop ein, dessen Relevanz für die Entwicklung des DaF-Unterrichts in Ihrem Arbeitsland Sie begründen können. (Call for Papers, Info zu Tagungsformaten)

2.) Nutzen Sie Ihren Aufenthalt bei der IDT 2025 in Lübeck für einen Live-Multiplikationseffekt in Ihrem (beruflichen) Herkunftskontext, z. B. durch tägliches Bloggen, das Veröffentlichen von Kurzvideos und/oder Fotos zu ausgewählten Themen oder durch Berichte über Ihre Teilnahme an verschiedenen Tagungsformaten. Es kann auch um nicht direkt mit der Tagung verbunde Dinge gehen: Sie könnten z. B. Menschen auf der Straße interviewen und/oder den Lübecker (Sommer-)Alltag erkunden und hierüber berichten!

3.) Entwickeln Sie Ihr eigenes, mit der IDT verbundenes Projekt. Schildern Sie uns, wie Sie Ihren Aufenthalt in Lübeck mit maximaler Wirkung für Ihren Unterricht nutzen möchten: bereits im Vorfeld, während des Aufenthalts und im Nachgang der IDT.

 

- Die Vorhaben der Varianten 2 und 3 sollen über „klassische“ Reiseberichte hinausgehen.

- Für alle ausgewählten Stipendiat:innen mit den Stipendiumsgrundlagen der Varianten 2 und 3 (Live-Multiplikationseffekte und eigene Projekte) sind im Frühjahr 2025 Online-„Mini-Schulungen“ darüber vorgesehen, wie sich die geplanten Vorhaben optimal umsetzen lassen.

- Alle Stipendiat:innen werden über die von Ihnen selbst geplanten Vorhaben hinaus möglicherweise dazu eingeladen, sich an Interview-/Umfrage-Aktionen zu beteiligen, die vom IDT-Tagungsmanagement geplant werden.

Wenn Sie nichts verpassen und informiert bleiben möchten:

Abonnieren Sie unseren Newsletter und beachten Sie unsere bisherigen Newsletter!